Prokrastination

Die Wohnung glänzte nie schöner als zu Prüfungszeiten… Wer kennt das nicht?! Ob nun die Steuererklärung oder andere lästige Tätigkeiten, die in den letzten Stunden vor Deadline durchgeführt werden, die Liste an unbequemen Aufgaben lässt sich endlos fortführen und setzt uns durch die Aufschieberitis über lange Zeiträume unbemerkt unter Druck und Stress.

Studien haben festgestellt, dass rund 20% der Studenten unter dieser Angewohnheit leiden. Die Dunkelziffer ist nur zu erahnen. Dabei betrifft es nicht nur Studenten. Inzwischen kann man schon von einer Art „Volkskrankheit“ sprechen.

Aber ab welchem Zeitpunkt wird eine Prokrastination belastend oder gar schädigend? In jedem von uns schlummert das schlechte Gewissen, wenn wir anstatt wichtige Aufgaben abzuarbeiten, erst einmal dem neu entdeckten Putzdrang nachgeben. Im beruflichen Kontext verhelfen anderweitige Ablenkungen, die obersten Punkte auf der Prioriotätenliste weit nach hinten zu verschieben.  Besser noch, zu verdrängen! Es ist ja nicht so, als ob Langeweile entstehen würde, da die Betroffenen sichtbar beschäftigt sind. Diese Ersatztätigkeiten aus dem Bereich „nicht wichtig und nicht dringend“ sollen uns das Gefühl vorgaukeln, etwas Wichtiges und Produktives getan zu haben. Ein Betrug sich selbst gegenüber, denn unbewusst drückt der Gedanke an die noch zu erledigenden Aufgaben und das Wissen darum, dass wir uns selbst mit dieser Aufschieberitis schaden. Schlafstörungen, somatische Beschwerden und psychische Belastungen sind bei einer ausgeprägten Aufschieberitis nicht selten. Nicht zu unterschätzen, dass destruktive Verhaltensweisen mitunter auch schwerere finanzielle Folgen nach sich ziehen können.

Unser Seminar „Prokrastination Basis“ unterstützt die Betroffenen durch Wissensvermittlung und schnell umsetzbare Hinweise bei einer Umstellung dieser Verhaltensstruktur. Auf Wunsch bieten wir den Betroffenen gern Einzelcoachings an. In diesen Settings haben wir die Möglichkeiten, intensiv und exklusiv zu analysieren und  bei der Umsetzung neuer Verhaltensweisen gezielt zu unterstützen.

Prokrastination Basisseminar

Dieses Seminar besteht aus theoretischen und praktischen Einheiten:

  • Ursachen einer Prokrastination
  • Merkmale einer Prokrastination
  • Selbsttest
  • Folgen einer Prokrastination
  • Prokrastination & Stress
  • Umgang mit Aufschieberitis – Tipps & Tricks
  • Transfer in den Alltag

Unbegrenzte Teilnehmerzahl

Dauer: 120 Minuten

Prokrastination Einzelcoaching

Das Einzelcoaching besteht aus theoretischen und praktischen Inhalten:

Jeder Mensch ist unterschiedlich in seinen Stärken und Schwächen. Wenn das Basisseminar nicht ausreicht, eine ausgeprägte und vielleicht sogar schon schädigende Aufschieberitis zu überwinden, benötigt der Betroffene eine für ihn passende Analyse und Beratung. Dabei werden die Ursachen erforscht und geeignete Coaching-Verfahren angewendet, zum Beispiel aus dem NLP oder dem kognitiven verhaltensorientierten Coaching.

Individuelles Coaching

Dauer: Individuell

Wie können Sie ein Seminar „Prokrastination“ buchen?

Unser Seminar und auch ein Einzelcoaching können zeitlich und örtlich individuell nach Ihren Bedürfnissen durchgeführt werden. Sie sollten jedoch mindestens 2 Stunden für das Basisseminar einplanen.
Für die aktuell außergewöhnliche Situation können wir Ihnen auch den digitalen Weg anbieten. Beide Angebote entsprechen inhaltlich einer realen Begegnung.
Nehmen Sie mit uns telefonisch oder per Mail Kontakt auf und lassen sich unverbindlich ein passendes Angebot unterbreiten!

Kontakt

Sollten Sie Fragen zu unseren Angeboten haben oder benötigen eine Beratung, nehmen Sie gern direkt telefonisch mit uns Kontakt auf oder nutzen unser Kontaktformular.

Wir freuen uns auf Sie!

Telefon

01520 200 76 85

E-Mail

info@kerstin-burkhard.de

Adresse

Hoheluftchaussee 95
20253 Hamburg